* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback
   9.05.17 17:01
    LEmmK2 ejcocjcwgvxx, [u






und so gings dann weiter...

...da die 2 haflinger jewils erst ein jahr alt waren, hatte ich damals dann also noch genügend zeit um selbst überhaupt mal reiten zu lernen... als kind hat man da natürlich seinen spaß an der freude... damals wollte ich mit dem reiten noch nichts erreichen... außer meine leidenschaft auszuleben... doch irgendwann wurde das ganze dann zu langweilig und ich wollte mehr... ich wollte nicht einfach nur in die natur reiten... nein ich wollte an turnieren teilnehmen und mich mit anderen messen, mein können unter beweis stellen und natürlich auch erfolge feiern... in meinem 8 lebensjahr bekam ich dann mein eigenes pony flicka... auch sie war als sie zu uns kam erst 2 und musste also erstmal eingeritten werden... tja und ich damals mit meiner kleinen naiven schnauze und vorlauten klappe konnte den mund ja nicht zuvoll nehmen und nahm mir die sache zur brust... (man kann von glück sagen das meine mutter mich immer tatkräftigs bis heute unterstützt) ich weiß nicht wie oft ich unfreiwillig den sattel meines ponys verlassen habe... es waren gefühlt so um die 20.000mal... und trotzdem hat sie mich nicht klein bekommen... sie ist bis heute also 11 jahre später immer noch bei mir und sie wird mein leben als familienmitglied auch niemals verlassen... ich habe mit ihr gelernt... bin mit ihr durch dick und dünn gegangen und habe so auch meine erwünschten erfolge im turniersport erziehlt... mit 14 wurde es langsam zeit... ich wurde zugroß für mein kleines pony und es musste ja irgendwie weiter gehen... ich schaute mir damals so viele pferde an... fuhr zu sovielen reitställen und ritt probe bis ich dann mein neues pferd kennenlernte... ich kam auf einen alten kleinen privatstall... ein alter herr begrüßte uns und führte uns zur box zu dem benannten pferd... er machte die boxentür auf und ich habe dieses pferd noch nicht ganz richtig gesehen gehabt, da krallte ich mich an den arm meiner mutter fest, die neben mir stand und flüsterte ihr zu... :"mama, das ist mein pferd!" und so war es dann auch... der kaufvertrag wurde unterzeichnet alle papiere ausgetauscht und an meinem 14. geburtstag kam das pferd dann endlich in meinen besitz und meine laufbahn ging weiter... doch cara, diese wundervolle schwarze stute blieb nicht lange in meiner hand... knapp ein jahr später mussten wir sie wegen eines beinbruchs den sie sich auf der koppel hinzufügte einschläfern lassen... und ab da ging alles ganz schnell... ich wollte nur noch weg von zuhause... ich war knapp 15 und es waren schon ferien... meine damalige beste freundin (hatten und züchteten ebenfalls pferde) nahm mich bei ihr auf... ich konnte nicht lange ohne pferd aushalten und so ritten wir jeden tag aus... sie hatten eine braune noch junge stute im stall stehen... und dieser hatte ich mich angenommen... und das ist sie nun bis heute... meine Harmony...
24.5.13 22:19
 
Letzte Einträge: wie alles begann, ab der 10. klasse..., verwirklichung der vorgesehenen pläne, und dann kam die liebe...


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung